All our products
are
RoHs compliant




SMARTEC s.a.r.l. (FRANCE)

tel +33 (0) 492730408
fax +33 (0) 48333 5196

Site pour visiteurs francophones Site voor Nederlandstalige bezoekers Site for American visitors Site for British visitors Site for Irish visitors Site for Portugese visitors Site for German visitors Site for Austrian visitors Site for Czech visitors

Last update
25/11/2014

87.118.113.148
17:27:47

Javascript ist benötigt für die Navigation, bitte schalten Sie es ein!


Das Smartec UTI

PRODUKTBESCHREIBUNG


Das Universal Transducer Interface (UTI) ist ein Sensor-Signal-To-Time Konverter, der auf einem periodenmodulierten Oszillator basiert. Sensorelementen können direkt mit dem UTI verbunden werden, ohne dass zusätzliche Elektronik gebraucht wird.

UTI in DIL16 and in SIOC housing

 

Klicken Sie hier, um ein größeres Bild zu sehen.  

Das UTI kann in 16 verschiedenen Moden betrieben werden. Um bei jedem Modus genaue Ergebnisse zu erhalten ist ein Referenzelement der gleichen Art wie der Sensor erforderlich. (Beachten Sie, dass diese Referenz schon in der Widerstandsbrücke enthalten ist, so dass in diesem Modus keine externen Komponenten benötigt werden.)

Zwei entscheidende Techniken, welche die Grundlage für die Auflösung von 15 Bits formen, sind die Vierleiterschaltung der Sensoren (oder weniger) und die Technik mit "drei Variablen". Diese Aspekte des UTI werden ausführlich in verschiedenen Artikeln erklärt, die Sie im SUPPORTSHOP finden können.

Was bedeutet das? Um Ihnen einen Tipp zu geben: Sie können einen 2pF Kondensator auf einer Entfernung von einigen Metern mit einer Auslösung von 1 FemtoFarad messen!

TECHNISCHE BESCHREIBUNG


Das UTI bietet Kupplungen für:

 

  • Kapazitive Sensoren 0-2pF, 0-12pF, unterschiedliche Bereiche bis zu 300pF
  • Platinwiderstände Pt100, Pt1000
  • Thermistoren 1 kOhm-25 kOhm bei Zimmertemperatur
  • Widerstandsbrücken 25 Ohm-10 kOhm mit einem maximalen Unbalance von +/- 4% oder +/- 0.25%
  • Potentiometer 1 kOohm-50 Kiloohm
  • Kombinationen der oben erwähnten Teile

Genauso wie das unbekannte Sensorsignal gemessen wird, werden ein Referenzsignal und ein internes (konstantes) Offset in zwei zusätzlichen Phasen gemessen. Ständiges automatisches Kalibrieren des Offsets und der Verstärkung des kompletten Systems 

wird dann durch die Bearbeitung dieser Werte (Zeitsignale) durch Mikrocontroller Software erreicht. Der mC-kompatible tristate Signalausgang benötigt nur eine digitale Datenleitung, die direkt an einen Controller angeschlossen werden kann.

ANWENDUNGEN


Das UTI ist eine ideale Komponente bei Anwendungen, bei denen digitale Bearbeitung - sowie ein eher komplizierter Ausgleich für Temperatur-Koeffizienten - auf die Daten von analogen Sensoren angewandt werden muss.  

Ein typisches Beispiel für solch einen Fall wäre ein auf Silizium basierender Drucksensor des Typs der widerstandsbrücke.

Den Wert von kleinen Kondensatoren (2pF zum Beispiel) auf einer Entfernung von einigen Metern zu messen, ist eine technische Herausforderung, die ziemlich leicht mit unserem UTI gemeistert werden kann. Der Smartec  HS10 Luftfeuchtigkeitssensor ist ein Beispiel eines solchen kapazitiven Sensors.

LISTE DER HÄUFIG GESTELLTEN FRAGEN


Eine Anzahl von immer wiederkehrenden Fragen wurde auf unserer Seite der häufig gestellten Fragen behandelt.

GUTER RAT


Wenn Sie darüber nachdenken, eine Anwendung für das UTI zu entwickeln, empfehlen wir Ihnen sehr, zuerst unseren UTI Evaluation-Kit zu erwerben. So können Sie sehr schnell Ergebnisse mit Ihrem eigenen Projekt erzielen und es wird Ihnen helfen, die Vielschichtigkeit von UTI besser zu verstehen. Die Erfahrung zeigt, dass Sie dadurch erheblich viel Zeit sparen werden. Um Sie ein wenig beim Programmieren eines Mikrocontrollers zu unterstützen,wenn Sie an das UTI angeschlossen sind, ist der Quellcode des PIC Prozessor Programms dieses Systems zur Verfügung gestellt worden.

SUPPORT


All relevant documentation and files (data sheet, application notes, software etc.) for our products can be downloaded from the SUPPORTSHOP page.

 

       



IPGEO